KREATIVSELBST

DESIGN CHALLENGE

#kunstgegenrechts

DENN WIR sind das Volk: bunt, divers und VIELFÄLTIG!

Mach mit und setze dein Statement gegen rechts 

Mit Klick auf den Button willigst du ein, dass du E-Mails von uns bekommen möchtest. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Für das Versenden der E-Mails nutzen wir die Software Active Campaign. Hier findest du alle Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Der ABLAUF

1.
Anmeldung

Melde dich zur Challenge – und dem KreativSelbst Newsletter – mit deinem Namen und deiner E-Mail-Adresse an. So stellst du sicher, dass du alle Informationen und Updates zur Aktion und zum Designbrief bekommst. Den Designbrief bekommst du per E-Mail. Du kannst dich jederzeit wieder von unserem Newsletter mit einem einfachen Klick wieder abmelden.

2.
Challenge

Du erhältst direkt im Anschluss eine E-Mail mit der offiziellen Broschüre/Designbrief. Dieser enthält alle wichtigen Informationen zur Aufgabe & zur Challenge. Wir werden dir bis zum Aktions-Start am 11. März 2024 weitere Informationen per Mail zusenden, damit du das Meiste aus dieser Aktion machen kannst. Du kannst dich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren E-Mails abmelden.

3.
Erstellung

Du hast bis zum 11.März 2024 Zeit, den Designbrief zu erarbeiten. Ab dem 11. bis 24. März 2024 finden die von der UN initiierten Internationalen Wochen gegen Rassismus statt, an der wir uns mit dieser Aktion beteiligen. In diesen Wochen soll dein Kunstwerk Teil einer großen virtuellen Kunst-Ausstellung werden, mit der wir uns gemeinsam für Menschenrechte einsetzen wollen.

4.
Präsentieren

Lade dein Design bei Instagram hoch und tagge uns @kreativselbst mit dem Hashtag #kunstgegenrechts. Wir werden in dem Aktionszeitraum 11. - 24.03.24 eine virtuelle Kunst-Ausstellung damit veranstalten und dein Design mit unserer Community - und der Welt - teilen.

Hallo

Ich bin Andrea & ICH BIN WIE DU

Ich kenne das Gefühl, fremd zu sein und nicht dazuzugehören. Jeder, der schon mal neu irgendwo dazugekommen ist, kennt das. 

Als ich vor kurzem ein Bericht über Margot Friedländer gesehen habe, wurde ich wieder an dieses Gefühl erinnert und es lief mir eiskalt den Rücken herunter. Frau Friedländer ist Holocaustüberlebende und hat beschrieben, dass es „damals“ genau so angefangen hat wie jetzt, nämlich, dass der Antisemitismus und die Fremdenfeindlichkeit in der Gesellschaft langsam und schleichend zunahm. 

Genauso wie es jetzt gerade wieder passiert. Wir wissen alle, was „damals“ danach passiert ist.

Und wir wissen auch alle: so etwas darf niemals wieder passieren! Die Geschichte darf sich NIE WIEDER wiederholen.

Aber, das Schlimme ist: Sie wiederholt sich gerade und das schockiert mich zutiefst! Ich möchte aber nicht in meiner Schockstarre verharren, sondern handeln. Es ist gefühlt fünf vor zwölf und damit jetzt Zeit, diese gefährliche Bewegung im Keim zu ersticken.

Aus diesem Grund möchte ich meine Stimme als Künstlerin und Unternehmerin nutzen, um ein Statement gegen den Rechtsextremismus und für Menschenrechte zu setzen. Mit der Aktion #kunstgegenrechts möchte ich DICH dazu animieren, deine kreative Stimme mit mir zusammen zu erheben. Machst du mit?

Wir beteiligen uns mit dieser Aktion an der von den Vereinten Nationen initiierten »Internationalen Wochen gegen Rassismus«, die dieses Jahr vom 11. bis 24. März 2024 stattfindet. Das Motto ist »Menschenrechte für alle«.

Ich glaube fest daran, dass Kunst Brücken bauen und Barrieren durchbrechen kann, weil sie die Sprache der Seele spricht, und das ist eine Sprache, die alle verstehen können. Lasst uns also mit unserer Kunst Seelen berühren und gemeinsam eine bunte, diverse, spektakuläre, multikulturelle Welt erschaffen, in der wir – und unsere Nachkommen – gerne leben möchten.

Ich freue mich, sehr dass du da bist!

Deine Andrea

Hast du darüber hinaus noch Fragen, Bedenken, Sorgen? Nur her damit! Ich freue mich auf deine E-Mail an support@kreativselbst.de

BEKANNT AUS: