Mandalas in Procreate zu Produkte

10 Gründe, warum du sofort anfangen solltest deine Kunst im eigenen Print-On-Demand Shop zu verkaufen

Warum du lieber heute als morgen anfangen solltest, deine Kunst auf Print-On-Demand Plattformen anzubieten?

Weil du ein Sicherheitsnetz brauchst und Rom auch nicht an einem Tag gebaut wurde.

Es braucht Zeit, bis du einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hast, bis deine Produkte regelmäßig zuverlässig Umsätze generieren und du ein sicheres Standbein aufgebaut hast.

Nur wenn du diese Zeit investierst, lohnt es sich am Ende!

Jee-Won Seo, Content Manager bei Shirtigo, findet das auch. Er sagt:

„Gerade in Zeiten des stetig wachsenden (kontaktlosen) Onlinehandels eignet sich PoD ideal für den Aufbau eines kleinen Designer-Labels bzw. E-Commerce-Business, das weder hohe Kosten noch technische Vorkenntnisse erfordert.

Auf Verbraucherseite wiederum steigt der Bedarf nach individuell gestalteter Mode und nachhaltiger Produktion, die mittels PoD einfach zu realisieren sind.“

Schauen wir uns also die 

10 Gründe, warum das Verkaufen im Print-On-Demand Shop für Kreative ein No-Brainer ist:

1. Marktforschung

Du kannst den Markt antesten, bevor du selber in die Produktion gehst. Du kannst sehen, welche Produkte sich gut verkaufen und erst dann die absoluten Bestseller selber produzieren. Das spart Zeit, Geld und Nerven.

Robert Schulz, Director von SPOD, sieht in der Nutzung von PoD-Anbietern ebenfalls diese Vorteile: „Wer kennt schon die perfekte Kombination aus Passform, Farbe und Design, wenn er ein Unternehmen gründet? Kaum ein Onlinehändler hat dieses Wissen zu Beginn. Print-on-Demand-Geschäfte sind die perfekte Lösung, um zu experimentieren, die richtige Nische zu finden, das Geschäft zu optimieren und mit der Hilfe echter Druckexperten weder Zeit noch Geld zu verlieren.“

2. Passives Einkommen

Du sparst nicht nur Produktionskosten, sondern du sparst Lagerungkosten, Kosten für Verpackung und Versand. Du hast einmal Arbeit am Design und kannst mehrfach – ohne dein weiteres Zutun (außer etwas Marketing) – daran verdienen. Das nennt man passives Einkommen!

3.  Zeitersparnis

Du sparst jede Menge Zeit, weil du dich nicht um den Versand kümmern musst.

4. Produkt-Sourcing

Du sparst dir die zeitaufwändige Suche – das Produkt-Sourcing – nach qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Produzenten.

5. Marketing & Bildmaterial

Du profitierst von den Marketingaktionen und den hochwertigen Produktfotos und Mockups, die diese Plattformen automatisch mit deinen Designs generieren. Das heißt, du sparst Geld und Zeit für hochwertige Produktfotos

Siehst du dieses Foto von dem Kissen da oben? 

Das hat Redbubble aus meinem Mandala-Design (entstanden in Procreate) gemacht! Richtig toll und professionell, ODER?

Das kann ich so nehmen und bei Instagram posten!

6. Breite Produktpalette

Du kannst deine Kunst auf mehreren Plattformen gleichzeitig hochladen und damit verschiedene Kunden erreichen und hast dadurch eine riesige Produktpalette.

7. Webseiten-Integration

Du kannst deinen POD-Shop in deine Webseite integrieren und direkt von dort aus verkaufen.

8. Nachhaltig produzieren

Print-On-Demand heißt übersetzt auf Nachfragen produzieren. Das heißt, die Produkte werden erst nach dem Kauf produziert. Nachhaltiger geht fast nicht mehr. Das heißt, du unterstützt die Umwelt, da die Produkte erst nach dem Kauf produziert werden.

9. Nebenberufliches Einkommen

Du kannst nebenberuflich ein kreatives Business aufbauen und so den sanften Ausstieg wählen, bis du genug zum Lebensunterhalt verdienst.

10. Altersvorsorge 

Du schaffst dir eine Altersvorsorge, denn es gibt keinen Grund, warum du nicht auch in der Rente deine Designs weiterhin verkaufen solltest.

Wow! Vor allem der letzte Punkt hat’s in sich oder!? 

Bis ins hohe Alter kannst du mit deiner Kunst online passiv Geld verdienen und dir damit deine Rente etwas aufpäppeln. Cool! Was meinst du wie viele Designs du bis dahin hast, wenn du jetzt anfängst!?

Natürlich gibt es auch beim Aufbau eines Print-On-Demand-Shops ein paar Dinge zu beachten. Davon werde ich dir auch noch in einem Beitrag erzählen und in Procreate zu Produkt gehe ich natürlich noch viel mehr in die Tiefe, das darfst du auf keinen Fall verpasse

Schön, dass du da bist! 

xoxo 
Andrea

Hallo, schön, dass du da bist!

Hi, ich bin Andrea.

Meine Mission ist es, dich zu ermutigen und dabei zu unterstützen, dein bestes und erfülltestes Leben zu leben!

erfahre mehr

Blog Kategorien

Wertvolle Business Tipps für dein Online-Business: Tools, Finanzen, Strategie & Technik.

Die beste Strategie bringt nichts, wenn du an dir zweifelst! Hier räumen wir deine alten Glaubenssätze auf.

Wie du es schaffst, dich selbst zu vermarkten und dir selbst treu zu bleiben, ohne dich zu verkaufen. 

Etwas selbst zu gestalten und dabei zu erleben, wie etwas Neues entsteht, ist Balsam für die Seele.

Der 5-Schritte Fahrplan

Kunst Online Verkaufen

Regelmäßiges passives Einkommen erzielen durch den Verkauf deiner Zeichnungen, Muster, Malereien, Fotografien, Collagen oder Kunstwerke. Egal welche Technik, es ist kinderleicht und möglich, wenn man weiß, wie es geht. Hol dir den Fahrplan!

Marketing Strategie

Deine erfolgreiche Content-Strategie​

Du weißt sicherlich schon, dass du dich und deine Produkte vermarkten musst, um online und überhaupt erfolgreich zu sein und regelmäßiges Einkommen zu generieren. Aber wie gehst du es am besten an? Das erkläre ich dir in diesem Handbuch …

PDF NACHSCHLAGEWERK

Online-Business Toolkit

In dieser Liste ziehe ich blank. Nein, keine Sorge, du siehst mich nicht nackt, sondern alle meine Business-Tools, die ich tagtäglich hier verwende, und glaube mir, das ist viel besser ;-)! Denn diese Tools sind von mir schon getestet und für gut befunden worden, sodass du dich darauf verlassen kannst, dass sie auch wirklich funktionieren. Tschagga!

DEINE Kunst online verkaufen

Mit deiner Kunst Geld verdienen ist ganz einfach, wenn du weißt, wie es geht! Mit diesem 5-Schritte Fahrplan gelingt dir der Einstieg!

Mit Klick auf den Button willigst du ein, E-Mails von uns zu bekommen. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Für das Versenden der E-Mails nutzen wir die Software Active Campaign. Hier findest du alle Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Danke!
Und jetzt noch eine Frage...

In welchem Bereich wünschst du dir am meisten Hilfe?