Willkommen im Kreativselbst

Blog

KI in der Kunst: Wird KI Designer ersetzen?

KI Designer ersetzen

Heute möchte ich den Elefanten im Raum ansprechen: Die Rolle der künstlichen Intelligenz in der Kunst und im Design. Dazu habe ich mir in letzter Zeit sehr viele Gedanken gemacht. Nicht weil ich als Designerin davor Angst habe (die habe ich nämlich nicht. Warum das so ist, erzähle ich dir gleich und das wird dich hoffentlich beruhigen), sondern weil ich immer wieder Nachrichten und Fragen aus der Community dazu bekomme. Viele fragen sich ob KI Designer ersetzen wird.

Ki revolutioniert gerade die Welt und ihre rasante Entwicklung in jüngster Zeit wird verglichen mit der Erfindung des Internets Ende der 60er Jahre. Fakt ist, es findet durch die KI wieder einmal ein Paradigmen-Wechsel in der Gesellschaft statt und so ein Wechsel wird nicht ohne Geburtsschmerzen vollzogen. Da ist ein Umdenken angesagt. Auch wir müssen mitgehen.

Aber, wie bei jeder Veränderung, sind wir als Menschen erstmal skeptisch, haben Angst, weil wir die Ausmaße noch nicht einschätzen können, und wollen am Ende auch am liebsten, dass alles so bleibt, wie es war, damit wir unsere Komfortzone nicht verlassen müssen.

Aber sorrynotsorry, Veränderungen kann man nicht aufhalten. Ganz im Gegenteil, wir Menschen sind so programmiert, dass wir uns weiter entwickeln und wachsen wollen, sogar müssen. Deswegen suchen wir immer wieder ganz bewusst nach Veränderungen. Das ist in unserer DNA verankert.

Nicht die Veränderung an sich macht uns krank, sondern die Angst davor

Das habe ich für mich erkannt und ich kann inzwischen sagen, dass ich Veränderungen liebe.

Warum?

Weil Veränderungen IMMER auch eine neue Chance beinhalten.

Ja, so ist es auch bei der KI.

Man muss sie nur für sich finden und auch nutzen. Hast du das für dich schon? Ich gebe dir gleich noch ein paar Tipps wie du das tun kannst.

Fakt ist: Die KI ist hier, um zu bleiben. Es bringt also nichts, sich dagegen zu wehren. Es bringt auch nichts vor ihr Angst zu haben und sich von ihr ins Bockshorn jagen zu lassen.

Das Schlimmste, was du jetzt tun könntest, ist deine Kreativität einzupacken und sie der KI zu überlassen. Bitte tu das nicht!

Die KI bietet für dich als Künstlerin eine große Chance, wenn du bereit bist, sie für dich zu entdecken.

Genauso wie das Internet damals die Welt revolutionierte und viele davor Angst hatten, brachte diese Veränderung für so so viele Menschen eine riesige Chance. Sie hat die Egalisierung der Gesellschaft vorangetrieben und viele neue Wirtschaftszweige mit sich gebracht. Mein Business würde zum Beispiel ohne das Internet nicht existieren. Ich könnte meine Kunst nicht online verkaufen und du würdest keine Blogposts von mir bekommen (vielleicht wünschst du dir das manchmal, haha, ich hoffe nicht!).

Sehr viele Menschen sind aktuell beunruhigt und ich kenne eigentlich keinen, der nicht irgendwie eine diffuse Angst verpsürt von der KI ersetzt zu werden. Heute schon kann man per Knopfdruck in sekundenschnelle Bilder und Kunst generieren. Das ist gruselig (das Ergebnis meistens auch). Das fühlt sich beängstigend an und Künstlerinnen, Surface Designerinnen und Illustratorinnen fragen sich, ob sie von der KI ersetzt werden.

Die ganz klare Antwort auf die Frage ob KI Designer ersetzen wird ist: NEIN, die KI kann dich als Künstlerin niemals ersetzen.

Und wenn ich dir jetzt sage warum, dann wird es dir auch klar werden. Ich hoffe, ich kann dir damit ein wenig die Angst nehmen.

DU bist, falls du das vergessen hast, nämlich unersetzlich.

Genauso ist es in der Kunst auch.

Keiner kann deine einzigartige Geschichte erzählen, deine Emotionen spüren und ausdrücken, deine Erlebnisse auf deinem individuellen Lebensweg wiedergeben, so wie du es kannst. Und diese Komponenten bedeutet in der Kunst, im Design, so viel mehr, als dir vielleicht bewusst ist.

Um genau zu sein, dieser Akspekt ist JETZT wichtiger denn je. Und genau darin, liegt für dich deine Chance!

Denn jetzt, wo alles infrage gestellt wird, steigt der Wert an ECHTER, AUTHENTISCHER, von Menschen gemachte Kunst sogar noch mehr an.

KI-erstellte „Kunst“ wird wie die billigproduzierte Massenware vom Discounter, während echte von menschen hergestellte Kunst zum Luxusartikel avanciert. Katsching, katsching!

Menschen werden dank der KI in Zukunft noch mehr bereit sein, Geld für echte Kunst auszugeben und genau darin liegt deine Chance.

Um das zu verdeutlichen: Versetze dich doch mal in die Lage einer Konsumentin, die Kunst kaufen oder eines Herstellers, der Designs oder Muster für Produkte einkaufen, möchte.

Was wäre dir dabei wichtig?

Würdest du nicht viel mehr die Geschichte dazu, die Intention dahinter und das Herzblut in dieser Kunst, in den Illustrationen erkennen wollen?

Legst du dabei nicht viel mehr Wert auf Persönlichkeit, auf Emotionen, auf Menschlichkeit anstatt auf Perfektion?

Klar, die KI kann Perfektion, perfekt.

Was sie aber nicht kann und nie können wird, ist deine einzigartige Persönlichkeit zu imitieren.

Aber das ist das, was Menschen sehen wollen. Wir suchen aktiv immerfort nach menschlicher Verbindung. In der Kunst, in der Musik, in Filmen, in Geschichten.

Deswegen werden Firmen vielleicht einfache Grafikdesign-Aufgaben an KI abgeben, aber die KI wird niemals Designer ersetzen.

Eine Studie von A Cognitive Research Journal aus dem Jahr 2023 in der Probanden Kunst „von Menschenhand geschaffen“ oder „von einer künstlichen Intelligenz geschaffen“ zu sehen bekamen, ohne, dass ihnen den Unterschied mitgeteilt wurde, hat das getestet. Die Ergebnisse, nach den vier Bewertungskriterien (Gefallen, Schönheit, Tiefgang und Wert) ergaben, dass Kunstwerke, die von Menschen geschaffen wurden, in allen Kategorien positiver bewertet wurden als Kunstwerke, die von KI geschaffen wurden.

Die Studie zeigt, dass Menschen sogar dazu neigen, KI-Kunst gegenüber negativ voreingenommen zu sein im Vergleich zu von Menschen geschaffenen Kunstwerken.

Die Ergebnisse der Studie legen also nahe, dass das Wissen um die menschliche Erfahrung im künstlerischen Prozess positiv zur Beurteilung von Kunst beiträgt.

Was bedeutet das also nun für dich als Künstlerin?

  1. Der Wert an menschlich gemachter Kunst wird in Zukunft – dank KI – sogar noch mehr steigen.
  2. Es wird noch wichtiger, deine Persönlichkeit in deiner Arbeit zu zeigen.
  3. Es wird noch wichtiger, deinen einzigartigen Stil zu entwickeln

Was bedeutet das für dich als Surface Designerin oder Illustratorin wenn du deine Designs als Lizenz verkaufen willst?

1. Viele Firmen lassen sich jetzt schon von Künstlern versichern, dass ihre Arbeit ohne KI erstellt wurde. Ich kann mir auch vorstellen, dass es in Zukunft eine Art Kennzeichnungspflicht für Produkte geben wird, damit Konsumenten wissen, was sie einkaufen. So ähnlich wie es jetzt schon Siegel für Allergiker auf Lebensmittel gibt.

2. Wenn du deine Designs verkaufst oder lizenziert, dann versicherst du in dem Moment ja auch bei der Vertragsunterzeichnung, dass du das alleinige Copyright (Urheberrecht) der Kunst dazu besitzt und Dritte daran keine Ansprüche erheben können. Spätestens hier wird es für „KI-Künstlerinnen“ eng. Denn stand heute, kann man das Copyright auf KI-generierte Kunst nicht für sich erheben.

Und das ist ein Riesenbonus für dich als „echte“ Künstlerin. Firmen und Hersteller gehen mit dir auf Nummer sicher. Umso wichtiger ist es, eine langfristige Vertrauensbasis aufzubauen.

Kunst ist nämlich mehr als nur das fertige Ergebnis. Kunst ist die Geschichte dahinter, die menschliche Erfahrung mit all ihren Emotionen, Erlebnissen und Gedanken dazu. Jede Illustration, die du anfertigst, jedes Muster, jedes Produkt, das du entwirfst, erzählt diese einzigartige Geschichte und das ist nicht ersetzbar.

Kunst ist bitteschön auch mehr als geschickt zusammengestellte Bits und Bytes aus einer Datenbank. Das ist Mathematik oder Arithmethik und keine Kunst.

Menschen, die Kunst kaufen, suchen in ihr eine (Wieder-)Verbindung mit ihrem Herzen, einen Zugang zu dem Ort in ihrem Körper, zu dem Worte nicht durchdringen können. Dazu müssen Emotionen transportiert werden.

KI kann viel, aber Emotionen kann sie nicht, das kannst nur DU als Mensch.

KI ist eine Herausforderung für dein Mindset

Am Ende des Tages ist es so: KI ist, wie so vieles andere im Kreativ-Business auch: eine Mindset-Sache.

Es kommt darauf an wie du damit umgehst.

Lebst du in Fülle oder in Angst? Glaubst du, dass genug Raum für uns alle da ist oder denkst du, dass die Plätze begrenzt sind? Lebst du in der Angst jemand oder etwas könnte dich persönlich ersetzen?

Ich lebe und arbeite seit vielen vielen Jahren nach dem Abundance (Fülle)-Mindset. Das bedeutet, dass ich den festen Glauben implementiert habe, dass für jede von uns ein Platz auf dieser Welt ist.

Aber das war nicht immer so. Als ich 2007 den großen Traum hatte Surface Designerin zu werden bin ich ein Jahr lang um die großen Designerinnen umhergeschlichen, habe ihre Werke bewundert und mir dabei gedacht „das kannst du nicht“ oder „das machen die ja schon, was soll ich da noch?“. Ich war also total im Angst-Mindset.

Eines Tages, dachte ich mir dann „weißt du was, Andrea, sch… drauf, was andere können kannst du lernen, probier das jetzt einfach“.  Das war der Moment in dem ich in mein Abundance-Mindset geswitched bin. Und siehe da mein Mut wurde belohnt, es gab absolut einen Markt für mich und inzwischen habe ich meine Designs an internationale Firmen lizenziert und weltweit wurden über 300.000 Meter Stoff mit meinen Designs verkauft.

Du siehst also, wenn ich das kann, kannst du das auch. Lass dich nicht von anderen Erfolgreichen einschüchtern. Die haben auch mal klein angefangen. JEDER fängt bei null an. Wichtig ist, dass du den ersten Schritt machst

Und lass dich nicht von der KI einschüchtern. Denn DU bist unersetzlich und das wird auch immer so bleiben.

Fassen wir also mal zusammen:

  1. Menschlich geschaffene Kunst wird in Zeiten von KI immer wertvoller
  2. Deine Persönlichkeit und die Geschichte zu deiner Kunst wird immer wichtiger
  3. Lerne Veränderungen zu lieben, suche die Chance darin
  4. Stärke dein Mindset, damit du Zweifel bekämpfen kannst

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen Sorge nehmen. Bitte bleib dran und sei einfach radikal DU SELBST, das ist der Schlüssel zu deinem Erfolg. Dann kann dich auch keine Maschine der Welt ersetzen.

KI hat natürlich auch Vorteile und du kannst sie – außer zum Kunst erstellen – auch in deinem Kreativ-Business sinnvoll als Hilfstool nutzen, um einige Arbeit zu beschleunigen. Davon erzähle ich dir ein anderes Mal.

Aber keine Sorge, diesen Blogpost schreibe ich noch selber, versprochen! Denn auch da kann mich keine KI ersetzen 🤩 (so viele Grammatik- und Rechtschreibfehler kann nur ich 😂).

In diesem Sinne, bleib schön kreativ, versuche erst gar nicht perfekt zu sein, und male dir die Welt wie sie dir gefällt!
Deine Andrea

Alles Liebe 

Deine Andrea

Hi, ich bin Andrea!

Author picture

Meine Mission ist es, dich zu ermutigen und dabei zu unterstützen, dein bestes und erfülltestes Leben zu leben!

erfahre mehr
Suche

Blog Kategorien

Wertvolle Business Tipps für dein Online-Business: Tools, Finanzen, Strategie & Technik.

Die beste Strategie bringt nichts, wenn du an dir zweifelst! Hier räumen wir deine alten Glaubenssätze auf.

Wie du es schaffst, dich selbst zu vermarkten und dir selbst treu zu bleiben, ohne dich zu verkaufen. 

Etwas selbst zu gestalten und dabei zu erleben, wie etwas Neues entsteht, ist Balsam für die Seele.

Starte hier für 0€!

Bei der Gründung deines Unternehmens ist es essenziell, deine Kosten gering zu halten. Deswegen habe ich hier einige kostenlose Ressourcen für deinen Start!

0€ WebinAr

In 40 Minuten von deiner Skizze zum fertigen Produkt

Du bekommst das Webinar gleich nach der Anmeldung zugeschickt und hast 2 Tage Zeit es anzusehen. 

Mit Klick auf den Button willigst du ein, dass du E-Mails von uns bekommen möchtest. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Für das Versenden der E-Mails nutzen wir die Software Active Campaign. Hier findest du alle Informationen in unserer Datenschutzerklärung.